Open/Close Side Menu
Search
Close
Search
die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

Supervision: Eltern im Gespräch

Geteiltes Leid ist halbes Leid, und geteiltes Glück verdoppelt sich. In diesem Sinne schätzen Sie den Austausch in einer Gruppe – von Elternpaaren, einzelnen Müttern oder Vätern, Mitgliedern von Patchwork-Familien. Sie wissen um die Kraft und die eigenen Entwicklungsmöglichkeiten, die in einer Gruppe Gleichgesinnter stecken. 

Wenn Sie dies auch im Interesse einer gesunden psychischen Entwicklung Ihres Kindes nutzen möchten, finden Sie in einer Supervisionsgruppe einen inspirierenden Raum. Bei den in regelmäßigen Abständen stattfindenden Treffen von 2 Stunden teilen Sie sowohl Ihren Schatz an Erfahrungen miteinander als auch Ihre Sorgen und Nöte im Zusammensein mit Kindern. 

Unter fachlicher und methodischer Anleitung können Sie gleichermaßen Ihr Wissen über Erziehung, kindliche Entwicklung und Familiendynamiken erweitern, eigene Erziehungssituationen reflektieren und – angeregt von den Perspektiven und Ideen der Anderen – neue Lösungsmöglichkeiten entwickeln. Indem auch die Anderen schwierige Erziehungssituationen darstellen, erfahren Sie, dass Sie mit Ihren Themen nicht allein sind und werden auf mögliche Stolpersteine vorbereitet. Aber nicht nur das: Sie gewinnen Selbst-Bewusstsein aus der Erfahrung und dem Verstehen von Unterschieden im Erziehungsverhalten. Statt sich in Spielplatz-Gesprächen mit anderen Eltern verunsichern zu lassen, entdecken Sie gemeinsam Ihre Ressourcen als „Entwicklungshelfer/innen“ Ihrer Kinder. Sie gewinnen an Klarheit und Haltung, ohne gewinnen zu müssen.       

Die Supervisionsgruppen konstituieren sich zunächst für ein halbes Jahr; sie bestehen aus maximal 10 Teilnehmern/-innen.

Den Starttermin für die nächste Gruppe "Eltern im Gespräch" finden Sie unter: News/Termine

Back To Top