Open/Close Side Menu
Search
Close
Suche
die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

die kunst des erziehens die kunst des erziehens

die kunst des erziehens

elternschuleberlin

Termin Datum: 25.01.2019 17:00 - 23.02.2019 18:00 Termin exportieren
Ricarda Wolf & Torsten Wulff
/ Kategorien: Termine

„Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“- Workshop in zwei Teilen

Wie können Eltern beeinflussen, was sie an ihre Kinder weiter geben, und was nicht?

1.Teil: 25.01.2019, 17-20h, 26.01.2019, 10-18h
2.Teil: 22.02.2019, 17-20h, 23.02.2019, 10-18h

Ort: MeeetWest, Konstanzer Str. 15 A, 10707 Berlin-Wilmersdorf
Preis: 110,- € für jeden Seminarteil und pro Teilnehmer, Elternpaare erhalten einen Rabatt

Was Eltern an ihre Kinder „vererben“, ist weitaus mehr als das genetische Erbgut oder die angesammelten Habseligkeiten. Eltern geben auch ihre Werte weiter, ihre Lebenseinstellungen und Vorlieben. Auch, wie sie Zuneigung ausdrücken, oder mit Ärger und Wut umgehen. Dabei wollen sie nur das Beste für ihr Kind. Wie können Eltern beeinflussen, dass ihr „Erbe“ für den Heranwachsenden tatsächlich zur Kraftquelle wird?        

Denn sicher ist: Eltern geben nicht nur ihre „Schätze“ weiter, sondern unbewusst auch Denk- und Verhaltensmuster, die ihre eigenen Handlungsmöglichkeiten einschränken. Ein jeder hat sie, die Licht- und Schattenseiten, das ist gewiss. Aber nicht immer sind sich Eltern beider Kräfte bewusst, wenn sie beginnen, ein Kind ins Leben zu begleiten. Wenn wir beeinflussen wollen, was wir an unsere Kinder weiter geben, müssen wir die Dinge in unser Bewusstsein holen. Sowohl das, was uns stark und sicher gemacht hat, als auch Hinderliches. 

Darauf zielt dieser zweiteilige Workshop:

Im ersten Teil geht es um jene Werte, Einstellungen und Fähigkeiten, die Sie gern an Ihr Kind weiter geben würden. Ziel ist es, sich derer bewusst zu werden. Deshalb regen wir Sie zu einer Reise durch Ihr bisheriges Leben an, beginnend mit den Kinderjahren. Wir sind sicher, dass es noch verborgene Schätze zu heben gibt. Am Ende des Tages wissen Sie mehr über Ihre Kraftquellen – auch jene, die von Ihren Eltern kommen. Sie haben Ideen, inwiefern Sie Ihre eigenen Schätze „vererben“ können. Schließlich wissen Sie, welche Fähigkeiten in der Gestaltung von Beziehungen und im Umgang mit Emotionen nützlich sind, um dem Kind ein guter Begleiter bei seiner Entwicklung zu sein.   

Im zweiten Teil geht es um Schattenseiten. Um Denk- und Verhaltensmuster, die Sie selbst als hinderlich erleben. Die Sie am liebsten nicht „vererben“ möchten. Je früher Sie hinschauen, desto größer die Chance, an ihnen zu wachsen. Und mit Ihnen Ihr Kind. Wir begleiten Sie dabei, solchen Denk- und Verhaltensmustern in Ihrem Alltag auf die Spur zu kommen. Und Alternativen zu entwickeln. Dafür ist es wiederum nützlich, auf das bisherige Leben zurückzublicken.  

Im Rahmen einer kleinen Gruppe von Müttern, Vätern oder Elternpaaren bieten wir hilfreiche Methoden der stillen Selbstreflexion und des Austauschs – Sie entscheiden, wieviel Sie mit wem teilen möchten. Wo Schatten ist, ist auch Licht. In diesem Sinne wird es ein heller Tag werden.

Drucken
830 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x

Nur das Beste für mein Kind

„Du sollst es einmal besser haben!“ Das ist ein Wunsch, den viele Eltern für ihr Kind haben. Dem wohnt der liebevolle Gedanke inne, unser Kind möge profitieren, wovon wir selbst profitieren konnten, aber dabei weit weniger Hinderliches und Belastendes erleben, als wir es mussten. Aber wissen wir auch, was wir tun, wenn wir es versuchen umzusetzen? 

"Eltern im Gespräch"

Elternsupervision

Dies ist eine fortlaufende Supervisionsgruppe. Eltern, einzeln oder in Paaren, kommen für ein halbes Jahr einmal im Monat zusammen. Unter unserer fachlichen Anleitung sprechen wir gemeinsam über konkrete, vielleicht schwierige, Erziehungssituationen.

 

„Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“- Workshop in zwei Teilen

„Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“- Workshop in zwei Teilen

1.Teil: 25.01.2019, 17-20h, 26.01.2019, 10-18h
2.Teil: 22.02.2019, 17-20h, 23.02.2019, 10-18h

Ort: MeeetWest, Konstanzer Str. 15 A, 10707 Berlin-Wilmersdorf
Preis: 110,- € für jeden Seminarteil und pro Teilnehmer, Elternpaare erhalten einen Rabatt

 
 
Zum Seitenanfang